Kurzweyl Konzerte

Short Concerts with Young Ensembles
Sat 23.09.23 Saturday, 23.09, 11:00 & 12:00 Sunday, 24.09, 14:00 & 15:30

Kurzweyl: Short Concerts with Young Ensembles

K

urzweyl, meaning leisure entertainment, is the theme for these short concerts featuring new, upcoming ensembles.

Saturday, September 23, 11:00–11:25
Ensemble Contre le Temps
Amy Farnell, Julia Marty, Cécile Walch, Karin Weston
Klosterklang: eine heilige Stunde mit Nonnen aus dem 15. Jahrhundert
Location: Schmiedenhof; Rümelinsplatz, Basel
Free; no ticketing

This program offers an insight into the world of the Carmelite convent in Mainz in the second half of the 15th century. At that time, this convent was flourishing and we still have a large compliation of manuscripts that were written there. We will recreate the atmosphere of a service as it might have been sung at that time. We have chosen to sing the vespers of the nativity of the Virgin Mary, which take place on September 8th. This will be an opportunity to understand how this service was conducted in the 15th century. These prayers were sung every day, entirely in Latin and according to the tradition of Gregorian plainchant. This concert will be a moment of meditation and introspection, and will attempt to reproduce the serene atmosphere of a convent caught between bloody wars. In today’s troubled world, this music can be a refuge and an inspiration to slow down the passing of time and find a calm that is difficult to achieve elsewhere.

Saturday, September 23, 12:00–12:25
Ensemble Rubens Rosa
Mélina Perlein-Féliers, Matthieu Romanens, Elizabeth Sommers, Aliénor Wolteche
Im goldnen Kleid – Tenorlieder aus der Amerbach-Musiksammlung
Location: Schmiedenhof; Rümelinsplatz, Basel
Free; no ticketing

Kurz vor 1588 erstellt Basilius Amerbach, der Sohn des Basler Juristen und Humanisten Bonifacius ein Inventar über einige der wertvollsten Vermögenswerte seiner Familie. Zu den darin verzeichneten Büchern gehören „tütsche liedlin 4 part in gold inbunden“, also vier Stimmbücher, welche heute unter der Signatur F X 1–4 in der Universitätsbibliothek Basel aufbewahrt sind. Die Bücher stellen eine der größten erhaltenen handschriftlichen Sammlungen von Tenorliedern dar. Neben zahlreichen Werken von Ludwig Senfl treten auch Namen von Kleinmeistern aus der weiteren Umgebung von Basel (wie Paul Wüst, Sixt Dietrich oder Johannes Fuchswild), deren Schaffen hauptsächlich oder gar ausschließlich dank der Überlieferung in den Amerbachschen Musikbüchern bekannt ist. Nicht nur durch seine Stellung in den Handschriften ist das erste Lied Ach frowlin zart von besonderer Bedeutung: Es steht für die enge Freundschaft zwischen dem Komponisten Sixt Dietrich und dem wahrscheinlichen Autor des Textes, Bonifacius selbst.

Mit Gesang, Fideln und Harfe präsentiert unser Programm neben bekannten einstimmigen Melodien im neuen polyphonischen Kleid (wie Fuchswilds Ich stond an einem morgen) auch vergessene Kleinoden der deutschen Liedkunst.

Sunday, September 24, 14:00–14:25
Ensemble Parlamento
Ailen Monti, Holly Scarborough, Elizabeth Sommers, Karin Weston
Das Heldenbuch: Maximilian and the Nibelungenlied
Location: Martinskirche; Martinskirchplatz, Basel
Free; no ticketing

Maximilian’s mother Empress Leonora, is said to have passed on her love of chivalrous romances to her son. This program presents a tale from the Ambraser Heldenbuch, a collection of medieval epics that Maximilian commissioned to be beautiufully written on parchment. The Nibelungenlied was first recorded around 1200; by the time of its final retelling in the Ambraser Heldenbuch version of 1515, the scribe gave it a title highlighting its main character: “Ditz Puech heysset Chrimhilt” (This book is called “Kriemhild”).

To reflect the medieval influence and imagination of Maximilian, known as “The Last Knight,” texts from four different Nibelungenlied manuscripts from 1200–1515 have been selected to tell this story of Kriemhild, accompanied by musicians playing historical reconstructions of medieval lutes, fiddles, and flutes.

 

Sunday, September 24, 15:30–16:15
Ensemble In Cytharis: Das Harfen- und Lauten-Duo des 15. Jahrhunderts
Carolin Margraf & Ailen Monti
“In Cytaris vel etiam in organis” (Auf der Cythara oder gar auf der Orgel)
Location: Haus zum Hohen Dolder (1st floor), Basel
Combined with Roundtable discussion; entry only for Festival passholders

In Cytharis lässt das beliebte Duo des 15. Jahrhunderts erklingen und hebt die Verbindung mit der Orgelmusik und den Intabulierungspraktiken der Zeit hervor. Tastenintabulierungen aus unterschiedlichen Ländern enthalten im 15. Jahrhundert ein buntes Repertoire deutscher, französischer und italienischer Melodien, in denen Tenorlinien aus bekannten Liedern einem floriden Kontrapunkt in der Oberstimme gegenübergestellt werden. Die Vokalrepertoires waren eine wichtige Quelle, aus der Komponisten von Instrumentalmusik schöpften. Dies wird in den Quellen für Orgel, Laute und Harfe deutlich, die ebenfalls eine enge Verwandtschaft in der Notation, im Stil und in der Verwendung von bereits vorhandenem Material aufweisen: einleitende melodische Gesten, kadenzielle Verzierungen der Cantus-Linie, das rhythmische Spiel zwischen Cantus und Tenor sowie virtuose Fusae-Passagen. Die klare Artikulation der Plektrumlaute und das hypnotische Schnarren der gotischen Harfe mit ihren Schnarrhaken ergänzen einander. Die Kombination der jeweiligen Klänge und Klangfarben der beiden Instrumente bietet dem Publikum ein einzigartiges und seltenes Hörerlebnis.

2024

April

Ad narragoniam

Music in the ship of fools
Sun 28.04.24 Intro 17:45 Concert 18:15

Barfüsserkirche
Historical Museum Basel

May

Jouissance vous donneray

A picture comes to life
Sun 26.05.24 6.15 pm

Barfüsserkirche
Historical Museum Basel

September

The Bassanos

Homage to the recorder
Sun 29.09.24

October

Magnum opus musicum 1604

Obituary for Orlando di Lasso
Sun 27.10.24 18:15 Concert

Martinskirche
Basel

November

Du Fay 550

Music for a lifetime
Sun 24.11.24 18:15 Concert

Barfüsserkirche
Historisches Museum Basel

December

Now sing and rejoice

Sing-along Concert
Sun 29.12.24 17:45 Workshop 18:15 Concert

Barfüsserkirche